Elisabeth-Stiftung

Wir über uns

Als selbständige, unabhängige Stiftung des Deutschen Roten Kreuzes identifizieren wir uns mit den Grundsätzen des Roten Kreuzes:

Menschlichkeit: Wir dienen Menschen, aber keinem System.
Freiwilligkeit: Wir arbeiten rund um die Uhr, aber nie in die eigene Tasche.
Unabhängigkeit: Wir gehorchen der Not, aber nicht dem “König”.
Einheit: Wir haben viele Talente, aber nur eine Idee.
Unparteilichkeit: Wir versorgen das Opfer, aber genauso den Täter.
Universalität: Wir achten Nationen, aber keine Grenzen.
Neutralität: Wir ergreifen die Initiative, aber niemals Partei.

Der Dienst am Menschen steht für uns im Mittelpunkt und ist oberstes Ziel unseres Handelns. Wir übernehmen Vorbildfunktion für eine Gemeinschaft, in der Menschen mit und ohne Behinderungen, Gesunde und Kranke, Schwache und Starke gleichberechtigt, sich unterstützend leben und zusammenarbeiten, ohne Benachteiligung wegen des Geschlechtes, der Religion, der sozialen Herkunft oder der Rasse.

Wir sind ein wirtschaftlich unabhängiges Unternehmen und tragen das volle wirtschaftliche Risiko. Unternehmerisches Denken und Handeln aller in der Elisabeth-Stiftung Beschäftigten ist daher unabdingbar. Wir sind bemüht, unsere Mitarbeiter über alle Geschäftsvorgänge stetig und umfassend zu informieren und sie damit aktiv am Entscheidungsprozeß zu beteiligen. Hoch motivierte und zufriedene Mitarbeiter sind der Motor, mit dem die Elisabeth-Stiftung ihre Ziele erreicht. Diese Ziele wurden gemeinsam mit Leitsätzen und Qualitätsgrundsätzen von Mitarbeitern entwickelt und im Handbuch zur Unternehmenskultur der Elisabeth-Stiftung formuliert.

Handbuch zur Unternehmenskultur (300kB)
Satzung der Elisabeth-Stiftung (70kB)